• Язык:
    Немецкий (Deutsch)
Источник:
  • Nicolai Gumiljov. Ausgewählte Gedichte. Oberbaum Verlag GmbH. 1988.

Der sechste Sinn

Шестое чувство

Schön ist der Wein der Liebe, der uns tränkt,
und gutes Brot im Ofen, uns zum Leben;
schön ist die Frau, durch die es uns geschenkt,
nach Qualen dem Genuß uns hinzugeben.

Doch was denn tun mit Licht, das rosig brennt
in Wolken, die an kalten Himmeln schweben,
in Ruhe, wie die Erde sie nicht kennt,
und was mit Versen tun, die ewig leben?

Sie sind nicht Speise, Trank. Sie faßt kein Kuß.
Nicht greifbar eilt vorüber die Sekunde.
Die Hände ringen wir, verurteilt, am Genuß
vorbeizugehn. Und ewig brennt die Wunde.

So wie der Knabe, der sein Spiel vergißt,
zum Bad der Mädchen schleicht, noch voller Bangen,
und wenn er auch nicht weiß, was Liebe ist,
sich dennoch quält in heimlichem Verlangen —

wie dort, wo wuchernd Schachtelhalme stehn,
die glatte Kreatur einst machtlos brüllte,
da sie gefühlt des Flügelpaars Einstehn,
das auf den Schultern sich noch nicht enthüllte —

so schreit — o Herr, wie lange dauert's nur? —
der Geist, es schreit das Fleisch, sich selbst verzehrend,
unterm Skalpell von Kunst und von Natur,
des sechsten Sinns Organ in uns gebärend.


Другие переводы:


А вот еще:

Yet All But Once

Yet all but once you’ll reminisce of me / And of my world mysterious and thrilling, / The quirky world of songs and fervency, / But among all, unique and undeceiving. / / It could have been yours also, but alas, / It was too much for you, or was too scanty, / I must have ...

Autumn

An orange-red sky... / A gusty wind shakes / The bloody cluster of rowan berries. / I chase the fleeing horse / Past the glass hothouse, / Past the trellises of the old park, / And past the swan pond. / Alongside me runs / My shaggy, red-haired dog, / Who is dearer to me / Than e...

Cain’s Descendants

He didn’t deceive us, that sad, somber spirit / Who wears the morning star as pseudonym / And said: "Shun not the highest gain, nor fear it: / Taste of the fruit and you will equal Him." / / Instantly, for the youth, all roads lay open, / And for old men, all mysteries to know, / ...