• Язык:
    Немецкий (Deutsch)
Источник:
  • Nicolai Gumiljov. Ausgewählte Gedichte. Oberbaum Verlag GmbH. 1988.

Beatrice

Музы, рыдать перестаньте…

I.

Musen, o endet das Klagen,
laßt es in Liedern erklingen.
Wollet von Dante mir sagen
oder zum Flötenspiel singen.

Faune, ihr seid mir zuwider;
nicht ist Musik euer Rufen!
Wißt, Beatrice stieg nieder
eben die himmlischen Stufen,

sie, eine schneeweiße Blüte.
Kühler die Lüfte schon waren…
Ist es ein Flehen um Güte?
Drohen schon neue Gefahren?

Um sich nur böse Gesichter,
ruhlos durchs Leben getrieben,
gab, wenn auch sündig, ein Dichter
doch Beatrice sein Leben.

Und im Geheimen Gedichte
launisch das Herz ihm durchzogen,
wurden zu strömendem Lichte,
wurden zu rauschenden Wogen.

Laßt mich Geheimes erfahren!
Singt im brillantnen Sonette!
Wollet von Dante mir sagen
und Gabriele Rossetti.

II.

Bei mir blühn Blumen, und bei dir blüht Leid.
Komm' zu mir und mit wunderbarem Leiden
bezaubre wie mit Dämmerschleiers Seiden
die Gärten mir, die Gärten, quälend weit.

Du — weißes Blühn der Rosen vom Iran.
Komm her, komm in die Gärten meiner Qualen,
daß nicht ein Rausch zu ungezählten Malen,
nein, daß ein Tanz im Ebenmaß mög' nahn,

daß Stuf' um Stufe immer höher dringt
dein Name, Beatrice, grambeladen,
und daß der Mädchen Chor, nicht der Mänaden,
die Schönheit deiner ernsten Lippen singt.

III.

O erbarm' dich; nicht länger die stechenden Schmerzen!
Düstre Folter des Leidens, der Scham soll nicht sein.
Nicht ist Willkür mehr, Schicksalsverführung im Herzen.
Nein, ergeben, in Demut bin ewig ich dein!

Allzulang war'n wir zwei überm Abgrund getragen,
wilde Wellen, wie Tiere, den Rücken im Licht.
Uns hat eisern Umarmung gewirbelt, geschlagen,
uns auf Felsen geworfen, dem Gram ins Gesicht.

Doch die Fetzen der Wolken, der drohenden, wehten,
wie die Rosse vom Schlachtfeld entflohen ins Land.
Wenn du willst, gehen wir zwei, um zusammen zu beten,
auf der goldenen Inseln hellknirschenden Sand.

IV.

Nie wird Fluch auf dich fallen von mir.
Nur die Trennung von dir macht mich leiden.
Doch auch jetzt noch will küssen ich dir
deine Hand, die mich fortschickt, beim Scheiden.

Dieser Traum meiner Liebe ward wahr,
der als Knaben mich seltsam berückte.
Einen Dolch, der mir blitzte Gefahr,
diese Hand, die ich liebte, mir zückte.

Mir wird Beben des Todes von dir,
nicht der Leidenschaft schneeweißes Beben,
und auf ewig den Schritt lenkst du mir
zu den Inseln voll seligem Leben.


Другие переводы:

  • Английский
    Дина Беляева
    Beatrice

А вот еще:

Remember the palace of giants…

Remember the palace of giants, / The pool, full of silvery fish, / Alleys of planes, the highest, / And keeps made of huge stone bricks; / / As my golden horse at the towers / Was prancing, so proud and strong, / And gems decorated his harness / In patterns of delicate work. / / ...

The ship

"What d' you see in my eyes, slightly sparkling, / In my look, hazed with opaque mist?" / "There I saw the sea's deepest darkness / With a big sunken beautiful ship. / / That fine ship... More glorious and braver / None had seen over deep of the sea. / Its high masts under windbreath ...

A fragment of «Tale of Kings»

Once a dark horseman oh a black horse came / He was clad in a black velvet cloak, full of pride. / And his look was so dreadful, as a town aflame, / And so glaring as a flash in the night. / / Curly hair upon shoulders like serpents did twist, / And his voice was a song of the earth and...

Giraffe

Today, I can see that your glance is especially sad, / And hands are especially thin and the hair if up fluff. / Hey, listen, as far as in Africa, down at lake Chad / Is walking a graceful Giraffe. / / He's owing that elegance, slender and languor he is, / Such beautiful patterns are sh...

The Gates of Paradise

There are no seven diamond seals to close / the eternal gates of God's great paradise / it has no tempting charms, no beckoning glow / and to the people remains unrecognized. / / a doorway in a wall long since forsaken / a mass of stones and moss and nothing more. / nearby, a beggar, ...

A portrait of a man

His eyes are lightless underground lakes, / Abandoned castles of the ancient kings. / Marked with the sign of the eternal shame / Of that, the Other One, he never speaks. / The deepest wound, his mouth, dark and purple, / Made with a blade borne of the deadly poison; / And it is sad and ...