• Язык:
    Немецкий (Deutsch)
Источник:

Meine Leser

Мои читатели

Der alte Vagabund aus Addis-Abbeba,
Der so viele Sippen unterwarf,
Schickte mir einen schwarzen Speerträger
Mit einem Gruß, der aus meinen Gedichten bestand.
Ein Leutnant, der ein Kanonenboot führte
Unter das Feuer feindlicher Batterien,
Las die ganze Nacht über dem Südmeer
Mir zum Gedenken meine Gedichte.
Jener, der inmitten des brodelnden Volkes
Den Gesandten des Imperators erschoß,
Kam zu mir, um mir die Hand zu reichen
Und mir zu danken für meine Gedichte.

Viele von ihnen, den Starken, Bösen und Fröhlichen,
Elefantentötern und Menschen,
Die in der Wüste verdursteten,
Die im Ewigen Eise verreckten,
Treu unserm Planeten zugetan,
Stärker, fröhlicher und böser,
Tragen meine Bücher in ihren Satteltaschen,
Lesen sie im Palmenhain,
Vergessen sie auf dem versinkenden Schiff.

Ich beleidige sie nicht neurasthenisch,
Mit heißer Seele erniedrige ich nicht,
Ich langweile nicht mit vieldeutigen Anmerkungen
Über das Beinhaltete gegessener Eier,
Doch wenn das Blei um die Ohren pfeift,
Und Wellen die Bordwand zertrümmern,
Dann lehre ich sie, wie man sich nicht fürchtet,
Und sich nicht zu fürchten,
Das zu beginnen, was notwendig ist.

Und wenn die Frau mit dem schönsten Gesicht,
Die einzige auf der Welt, die ihnen etwas bedeutet,
Sagt: »Ich liebe sie nicht!«,
Dann lehre ich sie, sinnig zu lächeln,
Zu gehen, und nie mehr wiederzukehren.
Und wenn ihre letzte Stunde schlägt,
Und gleichmäßiger, roter Nebel die Blicke verhängt,
Lehre ich sie, sich sofort zu erinnern
Des ganzen, wilden, lebenswerten Lebens
Auf dieser heimischen, seltsamen Erde,
Und, wenn sie vor Gottes Antlitz treten,
Mit einfachen, gesetzten Worten
Seinen Richtspruch ruhig zu erwarten.


Другие переводы:


А вот еще:

Giraffe

Today I can see that your look is especially sad / And your arms are especially fragile, as if made of chaff. / Listen, my dear: far away, by the shores of Lake Chad, / Roams the exquisite giraffe. / / It was granted the gift of proportion, voluptuous grace, / And its skin is adorned wi...

Sixth Sense

Fine the wine that loves us, / Good bread baked for our sakes / And the women who torment and tease / Yet please us and in the end let us take them. / / But what do we do with the red / Hue of sunset that lets the sky grow cold / With blue in a still, strange serenity? / What to do ...

The Streetcar That Lost Its Way

While walking down a strange street / I suddenly heard the cawing of crows, / Distant thunder, and the tones of a lute - / Here came a streetcar flying past. / / How I managed to leap to its step / Is beyond me - even in the bright / Daylight it spewed behind itself / In the atmosph...

Pre-Memory

So this is all of life! Whirling, singing. / Oceans, metropolises, deserts, / A desultory reflection / Of what is lost forever. / / A flame rages, trumpets trumpet, / And chesnut-colored horses race, / Then the agitating lips / Of happiness, it seems repeat. / / And sorrow and ...

A Baby Elephant

Right now my love for you is a baby elephant / Born in Berlin or in Paris, / And treading with its cushioned feet / Around the zoo director's house. / / Do not offer it French pastries, / Do not offer it cabbage heads, / It can eat only sections of tangerines, / Or lumps of sugar an...

Words

In the old days, when God cast down / His gaze upon the just created earth, / Words stopped the sun, / Words tore down whole towns. / / The terror-striken stars / huddled round the moon / When words, like pink flaming tongues / Floated down through air. / / The lower levels of ...